Branchen- bzw. Industriesektoren

Die PartnerFonds AG ist bei ihren Investitionsentscheidungen an keine definierten Branchenvorgaben gebunden, orientiert sich jedoch an der Dynamik einzelner Industriesektoren bei denen in Zukunft mit hohen oder nachhaltigem Wachstum zu rechnen ist.

Ankaufsprofil

  • stabiles Geschäftsmodell
  • erfolgreiches Produktprogramm
  • nachhaltige Wachstumsmärkte
  • erfahrenes Management

Bei Direktbeteiligungen sollte die PartnerFonds AG bzw. eine ihrer Tochter­ gesellschaften mittelbar oder unmittelbar eine qualifizierte Mehrheitsbeteiligung in Höhe von mindestens 50 % + 1 Stimme am Zielunternehmen erhalten.

Folgende Kennzahlen sind als Richtgrößen zu verstehen:

  • EK Quote > 15 %
  • Umsatz größer als EUR 10 Mio.
  • Cashflow-positiv
  • Hohe bzw. branchenübliche Umsatzrendite
  • EBITDA > EUR 1 Mio.

Transaktionsmodelle

Die Beteiligungserwerbe erfolgen typischerweise über Bar- bzw. Sachkapital­ erhöhungen, können aber auch über den Erwerb von Geschäftsanteilen der Alt­ Gesellschafter erfolgen.

Zusätzlich kann die PartnerFonds AG auf die in der Industrie üblichen Co­ Investitionsstrukturen wie z. B. MBO I MBI zurückgreifen , sofern sichergestellt werden kann, dass die PartnerFonds AG die grundsätzliche Weisungs- und Führungshoheit an dem Zielunternehmen erhält.

Außerhalb dieser klassischen Transaktionsmodelle kann die PartnerFonds AG beispielsweise über Neugründungen von Zweckgesellschaften Unternehmens- bzw. Teilbetriebsabspaltungen (Spin-off / carve out Modelle) eingehen, oder Verschmelzungen auf bestehende Portfoliounternehmen vornehmen.

Investitionsanlässe

Typische Beteiligungsanlässe sind neben der Bereitstellung von Wachstumskapital für das Zielunternehmen klassische Nachfolgesituationen sowie die Kapitalisierung der Zielunternehmen für Unternehmensübernahmen.

Investmentvolumen

Das einzelne PartnerFonds-Engagement soll im Bereich zwischen EUR 1 – 10 Mio. liegen und kann im Einzelfall wie z.B. bei der Übernahme von Beteiligungsportfolien auch über EUR 10 Mio. betragen.