Zürcher Bau GmbH führt umfassende Sanierungsarbeiten für die Westfrankenbahn am Bahnhof Buchen durch
  • PartnerFonds AG
  • Presse
  • Zürcher Bau GmbH führt umfassende Sanierungsarbeiten für die Westfrankenbahn am Bahnhof Buchen durch
12. Aug. 2019 09:16

Zürcher Bau GmbH führt umfassende Sanierungsarbeiten für die Westfrankenbahn am Bahnhof Buchen durch

Buchen, 07.08.2019 - Die Westfrankenbahn wird am Bahnhof Buchen den Bahnsteig am Gleis zwei erneuern und in die Maßnahme rund 600.000 Euro investieren. Die Arbeiten finden in der Zeit vom 12. August bis 25. Oktober statt und werden von der Zürcher Bau GmbH durchgeführt. Gearbeitet wird aufgrund des Bahnbetriebs zum Teil auch nachts: Vom 19. August bis 25. Oktober werden jeweils zwischen 20 und 6 Uhr Sanierungsmaßnahmen durchgeführt. Dabei wird die Gleisanlage komplett oder auch teilweise gesperrt. Wie ein Pressesprecher der Deutschen Bahn auf Nachfrage der RNZ mitteilte, wird der Umbau ohne Einschränkung des Zugverkehrs stattfinden.

Der Bahnsteig wird auf einer Länge von 123 Metern erneuert und zudem auf 55 Zentimeter erhöht. Es wird eine LED-Beleuchtung installiert, ein neues Wetterschutzhaus wird errichtet und ein taktiles Leitsystem für Blinde und Sehschwache wird aufgebaut. Die Bepflasterung der 350 Quadratmeter großen Fläche erfolgt komplett mit Öko-Steinen, der Zugang zu den Zügen ist anschließend barrierefrei möglich.

In der ersten Bauphase von Mitte August bis Mitte September erfolgt die Verlängerung des Bahnsteigs, in der zweiten Bauphase von Mitte September bis Ende Oktober der barrierefreie Ausbau.

Während der zweiten Bauphase besteht nur ein provisorischer Zugang zum Bahnsteig.

Bei diesen Bauarbeiten kommen teils schwere Geräte zum Einsatz und es wird auch nachts gearbeitet. Daher kommt es zeitweise zu Lärmbelästigungen. Die Westfrankenbahn bittet die Anwohner und Betroffenen um Verständnis.

Die Westfrankenbahn hat die Station "Buchen-Ost" Am Wartberg bereits saniert und rund 420.000 Euro investiert (die RNZ berichtete). Dort wurde zwischen Oktober 2018 und März 2019 der Bahnsteig auf 100 Meter verlängert, somit können an der Station nun zwei Triebfahrzeuge zur gleichen Zeit halten.

Auch am Haltepunkt "Ost" wurden die Bahnsteige auf 55 Zentimeter erhöht, so dass Fahrgäste barrierefrei ein- und aussteigen können. 300 Quadratmeter Ökopflaster wurden verbaut und LED-Leuchten installiert. Das taktile Leitsystem für Sehbehinderte, das nun am Bahnhof Buchen installiert wird, ist am Haltepunkt "Ost" ebenfalls vorhanden. An den neuen Fahrradabstellplatz schließt sich das neue Schutzhaus an.

Die Sanierung des Bahnsteigs am Gleis eins am Bahnhof Buchen lässt jedoch noch auf sich warten: Bei der Wiedereröffnung der Haltestation "Ost", die im Juli 2019 stattfand, wies Hans Otto Lausberger, Pressereferent der Westfrankenbahn, darauf hin, dass der gewünschte Umbau des Bahnsteigs am Gleis eins am Bahnhof nicht zeitgleich mit der Sanierung des Bahnsteigs am Gleis zwei in Angriff genommen werden könnte, da hier das Land Baden-Württemberg an der Finanzierung beteiligt sei. Es sei davon auszugehen, dass der Bahnsteig nicht vor 2020 oder 2021 saniert werden könne.

Quelle: Rhein-Neckar-Zeitung, www.rnz.de

Zurück

Copyright 2020 PartnerFonds AG